Jeden Monat beantworten wir im PR-Magazin
die "Litigation-PR-Frage des Monats" eines Lesers.

Unsere Antwort auf die "Litigation-PR-Frage des Monats"

Welche Rolle spielen soziale Medien für Litigation-PR?

"Welche Rolle spielen soziale Medien für die Litigation-PR, und inwiefern beeinflussen soziale Medien die Strategie für Litigation-PR?"

Unser Geschäftsführer, RA Martin Wohlrabe, antwortet:

Die Bedeutung wie in anderen Kommunikationsbereichen haben die sozialen Medien in der Litigation-PR noch lange nicht erreicht. Zumindest zeitweise relevant werden sie allerdings, wenn Journalisten z.B. rund um den Gerichtssaal twittern. Wobei meiner Erfahrung nach auch dies eine Seltenheit ist. Kürzlich twitterte ein SWR-Reporter direkt aus der Schlecker-Verhandlung: „Extrem komplexes Verfahren, Wirtschaftsprüfer und Richter diskutieren minutenlang wie etwas gebucht werden muss (...)". In solchen Momenten ist es dann im Einzelfall wichtig zu schauen, dass man Redakteuren auf Wunsch erklärend zur Seite steht. Ein konsequentes Social-Media-Monitoring ist daher ein Muss. Um dagegen eigene Botschaften aktiv auszusenden halte ich die sozialen Netzwerke nicht für das Mittel der Wahl. Grund: Die teils hochkomplexen Geschichten lassen sich kaum auf den wenigen Zeichen seriös transportieren.

Falls Sie selbst eine Frage haben, schreiben Sie gern an:

prmagazin Logo

Zurück

Copyright © 2019 CONSILIUM Rechtskommunikation GmbH